KOMMUNIKATION - Informationspolitik

 
Gäste
Mittwoch, 23. Oktober 2019

Kommentare 12

Gäste - Bruno Gasser (website) am Mittwoch, 26. Juni 2019 08:47

Da fährt doch die Tout de Suisse durch das oberste Toggenburg und kein Schwein geht hin. Warum? Weil man es nicht wusste.
Mir ist schleierhaft wie man einen solchen (gratis) PR-Event einfach übergangen hat. Wer hat da geschlafen (Ich sag jetzt nicht schon wieder ;o)!)? Das Tourismus Büro oder die Gemeinde ?

Da fährt doch die Tout de Suisse durch das oberste Toggenburg und kein Schwein geht hin. Warum? Weil man es nicht wusste. Mir ist schleierhaft wie man einen solchen (gratis) PR-Event einfach übergangen hat. Wer hat da geschlafen (Ich sag jetzt nicht schon wieder ;o)!)? Das Tourismus Büro oder die Gemeinde ?
Gäste - Christiana Sutter am Mittwoch, 26. Juni 2019 11:15

Tour de Suisse TdS
Dä wird ab 14.55 im Schweizer Farbfernsehen live übertragen - wow. Was für eine tolle Gratiswerbung für das Obertoggenburg. Die drei Dörfer unserer Gemeinde sind beflaggt und in Wildhaus vor dem Kulminationspunkt ist eine Bande über die Strasse gespannt mit den Worten: Hopp Schwiz - hopp TdS - herzlich Willkommen!

Nein - eben nicht. Man gibt lieber viel Geld für Projekte und Marketing aus, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt sind.

Vermutlich hat’s an der Kommunikation gefehlt. Wenn einer denkt, der andere macht’s kommt’s nie gut!

Tour de Suisse TdS Dä wird ab 14.55 im Schweizer Farbfernsehen live übertragen - wow. Was für eine tolle Gratiswerbung für das Obertoggenburg. Die drei Dörfer unserer Gemeinde sind beflaggt und in Wildhaus vor dem Kulminationspunkt ist eine Bande über die Strasse gespannt mit den Worten: Hopp Schwiz - hopp TdS - herzlich Willkommen! Nein - eben nicht. Man gibt lieber viel Geld für Projekte und Marketing aus, die von Anfang an zum Scheitern verurteilt sind. Vermutlich hat’s an der Kommunikation gefehlt. Wenn einer denkt, der andere macht’s kommt’s nie gut!
Gäste - Bruno Gasser (website) am Mittwoch, 26. Juni 2019 08:34

Da "klingt gut" offenbar nicht so gut klingt ;o), wäre ev. "Natur und Kultur" etwas ... .

Da "klingt gut" offenbar nicht so gut klingt ;o), wäre ev. "Natur und Kultur" etwas ... .
Gäste - Rohrbach Matthias am Mittwoch, 29. Mai 2019 14:02

Webcams
In den letzten Jahren sind die Webcams laufend verbessert worden. Dass die Webcams der TBB nicht auf anderen Plattformen aufgeschaltet sind, hat wohl mit dem Bahnenstreit zu tun. Dennoch ist es sehr schade, dass sich die TBB nicht dazu bewegen lässt, dies freizugeben.

Bezüglich der Webcam der BBW Lisighus mache ich den Vorschlag, hier endlich auch eine Roundshot-Kamera zu installieren. Neben dem Blick auf die Churfirsten, das Schulhausgelände und den Munggenpfiff sieht man hier nicht gerade sehr viel. Ein Roundshot würde auch das Curlingzentrum, die Bahn Thur-Oberdorf und vielleicht sogar das Langlaufgebiet auf dem Munzenriet zeigen.

Webcams In den letzten Jahren sind die Webcams laufend verbessert worden. Dass die Webcams der TBB nicht auf anderen Plattformen aufgeschaltet sind, hat wohl mit dem Bahnenstreit zu tun. Dennoch ist es sehr schade, dass sich die TBB nicht dazu bewegen lässt, dies freizugeben. Bezüglich der Webcam der BBW Lisighus mache ich den Vorschlag, hier endlich auch eine Roundshot-Kamera zu installieren. Neben dem Blick auf die Churfirsten, das Schulhausgelände und den Munggenpfiff sieht man hier nicht gerade sehr viel. Ein Roundshot würde auch das Curlingzentrum, die Bahn Thur-Oberdorf und vielleicht sogar das Langlaufgebiet auf dem Munzenriet zeigen.
Gäste - Rohrbach Matthias am Mittwoch, 29. Mai 2019 13:42

Claim «Klingt gut»
Den Beitrag von Ruedi Fürrer unterstütze ich 100%ig. Gleichzeitig möchte ich ein mal mehr auf die uralten Werbetafeln auf den Autobahnen A1 und A13 hinweisen, die immer noch das alte Logo (Churfirsten mit mehrfarbigem Bogen) zeigen. Mir ist bekannt, dass es sehr schwierig ist solche Sachen zu aktualisieren, da dies Sache der Eidgenossenschaft (oder des Kantons) ist. Aber vielleicht hätte man da mit etwas mehr Druck oder Beziehungen dies schon längst ändern können. Jetzt würde ich aber warten und dann den neuen Claim mit neuem attraktiven Logo anbringen lassen.

Claim «Klingt gut» Den Beitrag von Ruedi Fürrer unterstütze ich 100%ig. Gleichzeitig möchte ich ein mal mehr auf die uralten Werbetafeln auf den Autobahnen A1 und A13 hinweisen, die immer noch das alte Logo (Churfirsten mit mehrfarbigem Bogen) zeigen. Mir ist bekannt, dass es sehr schwierig ist solche Sachen zu aktualisieren, da dies Sache der Eidgenossenschaft (oder des Kantons) ist. Aber vielleicht hätte man da mit etwas mehr Druck oder Beziehungen dies schon längst ändern können. Jetzt würde ich aber warten und dann den neuen Claim mit neuem attraktiven Logo anbringen lassen.
Gäste - Ruedi Fürrer am Mittwoch, 29. Mai 2019 13:01

Profilierung / Claim "Klingt gut"

Obwohl das Thema 'Klang' im Obertoggenburg einen hohen Stellenwert hat (und höchstwahrscheinlich mit Klanghaus und Klangschwendi noch einen höheren), finde ich den Claim "Klingt gut" nicht gut:
- für Leute, die noch nie etwas von Klang im Toggenburg gehört haben, sagt der Claim nichts aus und ist nicht verständlich
- der Claim ist für alle Leistungserbringer, die nichts mit der Klangwelt zu tun haben (Hotels, Gastronomie, Detailhandel) schwer anwendbar und ist somit auf breiter Ebene auch nicht 'multiplizierbar'
- Am Wichtigsten: der Claim löst keine Emotionen aus. Die Empfänger müssen sich unter einem Claim etwas vorstellen können oder er muss zumindest Gedanken, Assoziationen, Gefühle, Vorstellungen auslösen ... die dann auch 'haften' bleiben.
- Der Claim sollte so auch die Chancen eröffnen, dass sich neue Angebote (neben dem Klang) eröffnen oder entwickeln, die auch die Leute ansprechen, die mit 'Klang' nichts am Hut haben (ist sehr wahrscheinlich die Mehrheit).

Vorschläge für einen neuen Claim habe ich dem TT bereits mehrmals präsentiert.

ERGO: Ein neuer Claim, der Emotionen auslöst und eine breite Öffentlichkeit anspricht, ist dringend notwendig. Ansonsten ist die Gefahr gross, dass man im Thema 'Klang' verhaften bleibt und Chancen für neue Angebote verpasst.

[b]Profilierung / Claim "Klingt gut"[/b] Obwohl das Thema 'Klang' im Obertoggenburg einen hohen Stellenwert hat (und höchstwahrscheinlich mit Klanghaus und Klangschwendi noch einen höheren), finde ich den Claim [b]"Klingt gut"[/b] nicht gut: - für Leute, die noch nie etwas von Klang im Toggenburg gehört haben, sagt der Claim nichts aus und ist nicht verständlich - der Claim ist für alle Leistungserbringer, die nichts mit der Klangwelt zu tun haben (Hotels, Gastronomie, Detailhandel) schwer anwendbar und ist somit auf breiter Ebene auch nicht 'multiplizierbar' - Am Wichtigsten: der Claim[b] löst keine Emotionen aus[/b]. Die Empfänger müssen sich unter einem Claim etwas vorstellen können oder er muss zumindest Gedanken, Assoziationen, Gefühle, Vorstellungen auslösen ... die dann auch 'haften' bleiben. - Der Claim sollte so auch die Chancen eröffnen, dass sich [b]neue Angebote[/b] (neben dem Klang) eröffnen oder entwickeln, die auch die Leute ansprechen, die mit 'Klang' nichts am Hut haben (ist sehr wahrscheinlich die Mehrheit). Vorschläge für einen neuen Claim habe ich dem TT bereits mehrmals präsentiert. [b]ERGO: Ein neuer Claim, der Emotionen auslöst und eine breite Öffentlichkeit anspricht, ist dringend notwendig. Ansonsten ist die Gefahr gross, dass man im Thema 'Klang' verhaften bleibt und Chancen für neue Angebote verpasst.[/b]
Gäste - Christiana Sutter (website) am Donnerstag, 30. Mai 2019 11:06

Ich finde auch, dass der Slogan "Toggenburg klingt gut" zu wenig aussagt, was das Toggenburg ist und hat. Klang ist ein Teil, aber es gibt noch die Natur, Biodiversität, Gewässer, Landwirtschaft, Kulinarik, Sport, Bahnen uvm.

Wir Toggenburger sind echt - auf unsere Weise - und nah. Mein Vorschlag "Toggenburg - echt nah" oder so...

Ich finde auch, dass der Slogan "Toggenburg klingt gut" zu wenig aussagt, was das Toggenburg ist und hat. Klang ist ein Teil, aber es gibt noch die Natur, Biodiversität, Gewässer, Landwirtschaft, Kulinarik, Sport, Bahnen uvm. Wir Toggenburger sind echt - auf unsere Weise - und nah. Mein Vorschlag "Toggenburg - echt nah" oder so...
Gäste - Christiana Sutter am Montag, 22. April 2019 07:54


...es gab mal Botschafter des Toggenburg - warum nicht Botschafter der Gemeinde...?

...es gab mal Botschafter des Toggenburg - warum nicht Botschafter der Gemeinde...?:D
Gäste - Matthias Rohrbach am Sonntag, 21. April 2019 08:51

Die Möglichkeit Veranstaltungen auf die Plattform von Toggenburg Tourismus aufzuschalten gibt es. Leider ist es aber so, dass die Verantwortlichen der verschiedensten Anbieter (Hotels, Sportvereine, Kulturvereine usw. usw.) von dieser Möglichkeit nicht Gebrauch machen oder die Möglichkeit schlicht nicht kennen. Ich habe dies schon mehrmals an zuständiger Stelle deponiert. Hier müsste Toggenburg Tourismus mal die Anbieter aktiv angehen und sie über diese Plattform informieren. Wobei die Plattform noch benutzerfreundlicher gestaltet werden müsste mit Datumsauswahl, Themenwahl usw.

Die Möglichkeit Veranstaltungen auf die Plattform von Toggenburg Tourismus aufzuschalten gibt es. Leider ist es aber so, dass die Verantwortlichen der verschiedensten Anbieter (Hotels, Sportvereine, Kulturvereine usw. usw.) von dieser Möglichkeit nicht Gebrauch machen oder die Möglichkeit schlicht nicht kennen. Ich habe dies schon mehrmals an zuständiger Stelle deponiert. Hier müsste Toggenburg Tourismus mal die Anbieter aktiv angehen und sie über diese Plattform informieren. Wobei die Plattform noch benutzerfreundlicher gestaltet werden müsste mit Datumsauswahl, Themenwahl usw.
Gäste - Rosi Götte am Donnerstag, 04. April 2019 12:35

Hi Robert
Mir geht es genau so wie dir. Es gibt viele Veranstaltungen aber nur wenige wissen davon. Ich würde es sehr begrüssen wenn es eine Plattform geben würde wo jedermann Zugang hätte. Und so jeder dazu befugt ist seine öffentliche Veranstaltung hochzuladen. Ob Schneeschuhtour, Spezialitätenwoche im Restaurant, Gottesdienst,.. egal was es sollte ohne Wertung abrufbar sein.

Hi Robert Mir geht es genau so wie dir. Es gibt viele Veranstaltungen aber nur wenige wissen davon. Ich würde es sehr begrüssen wenn es eine Plattform geben würde wo jedermann Zugang hätte. Und so jeder dazu befugt ist seine öffentliche Veranstaltung hochzuladen. Ob Schneeschuhtour, Spezialitätenwoche im Restaurant, Gottesdienst,.. egal was es sollte ohne Wertung abrufbar sein.
Gäste - Robert am Sonntag, 03. März 2019 21:21

Ich wohne seit einiger Zeit in Wildhaus, leider nutze ich hier praktisch nichts. Will ich etwas spontan besuchen, finde ich praktisch nichts, höchstens im Altpapier von Flyern die mal im Briefkasten landeten. Ich vermisse einen Veranstaltungskalender, wo alles eingetragen ist. Vom Jazz im Hirschen bis zu den Jodlerproben oder Bienenzüchtertreffen. So kann ich mir ein Bild machen, wie die Region lebt und auch ev. mal daran teilnehmen. Leider muss ich immer wieder feststellen, wie eine gewisse Zensur stattfindet. Denke da nur an die Bahnen oder zB Veranstaltungen oder Klangwelt, die anders behandelt werden und eine Plattform erhalten, um ihre Events zu vermarkten. Ich werde das Gefühl nicht los, dass die Tourismusverantwortlichen zu einseitig denken und gar nicht merken, dass der Tourist und Einheimische interessiert ist an einem möglichst grossen Angebot und eine offene Haltung gegenüber jedermann /frau hat, egal ob gehobener Tourist oder Schnäppchenjäger. Der Tourist soll anhand der Veranstaltungen sehen können, dass das Dorf auch wirklich lebt und attraktiv ist.

Ich wohne seit einiger Zeit in Wildhaus, leider nutze ich hier praktisch nichts. Will ich etwas spontan besuchen, finde ich praktisch nichts, höchstens im Altpapier von Flyern die mal im Briefkasten landeten. Ich vermisse einen Veranstaltungskalender, wo alles eingetragen ist. Vom Jazz im Hirschen bis zu den Jodlerproben oder Bienenzüchtertreffen. So kann ich mir ein Bild machen, wie die Region lebt und auch ev. mal daran teilnehmen. Leider muss ich immer wieder feststellen, wie eine gewisse Zensur stattfindet. Denke da nur an die Bahnen oder zB Veranstaltungen oder Klangwelt, die anders behandelt werden und eine Plattform erhalten, um ihre Events zu vermarkten. Ich werde das Gefühl nicht los, dass die Tourismusverantwortlichen zu einseitig denken und gar nicht merken, dass der Tourist und Einheimische interessiert ist an einem möglichst grossen Angebot und eine offene Haltung gegenüber jedermann /frau hat, egal ob gehobener Tourist oder Schnäppchenjäger. Der Tourist soll anhand der Veranstaltungen sehen können, dass das Dorf auch wirklich lebt und attraktiv ist.
Gäste - Chrsitiana Sutter (website) am Sonntag, 07. April 2019 06:46

Den Gast und die einheimische Bevölkerung ernst nehmen - offen kommunizieren was Sache ist. Das sollte eigentlich normal sein in einer so vernetzten Zeit, in der wir leben. Es wäre zu begrüssen, Veranstaltungen, seinen diese von touristischem Interesse, Anlässe von Vereinen und Sportveranstaltungen, auf einer Plattform - zugänglich für alle - zu koordinieren.

Den Gast und die einheimische Bevölkerung ernst nehmen - offen kommunizieren was Sache ist. Das sollte eigentlich normal sein in einer so vernetzten Zeit, in der wir leben. Es wäre zu begrüssen, Veranstaltungen, seinen diese von touristischem Interesse, Anlässe von Vereinen und Sportveranstaltungen, auf einer Plattform - zugänglich für alle - zu koordinieren.